Oni wa soto, fuku wa uchi!

Am Samstag 03.02.2024 am Setsubun, dem Tag, an dem der erste Frühlingstag gefeiert wird, haben wir in diesem Jahr unsere Shinnenkai bzw. Neujahrsfest in Würzburg verbracht.  Nach Ankunft in der schönen Mainstadt starteten wir vor Ort mit einem Besuch des japanischen Gartens, der anlässlich der Landesgartenschau im Jahre 1990 entstand. Der Garten ist ein Beitrag der japanischen Partnerstadt Otsu und demonstriert die Verbundenheit der beiden Städte. Der Stil des Gartens mit künstlichen Hügeln, Wäldern, Wasserquelle und Rundgang entspricht der traditionellen japanischen Gartenbauweise, der sog. TSU-KIYAMA RINSEN KAIYU SHIKITEIEN.
Nach einem köstlichem Sushi und Sashimi Essen (im Obento serviert) im Restaurant Kham am Mainufer, besuchten wir gestärkt das Siebold Museum, um die laufende Sonderausstellung „200 Jahre Ankunft Franz Philpp von Siebolds in Japan“ zu sehen. Anschließend erlebten alle Teilnehmer eine sehr beeindruckende Demonstration einer Teezeremonie am Teehaus des Siebold Museums. Ein wunderschöner inspirierender Ausflug und guter Start ins Jahr des Drachen.
Copyright Fotos: Klaus Ditté

Rückblick „Schatten.Licht.Gestalt“ Finissage 29.10.23

„55.000 Besucher haben in der Zeit vom 13. Mai bis 28. Oktober 2023 die außergewöhliche Sonderausstellung von Koji Shibazaki und Mikako Suzuki in den wunderschönen Räumen des Oberhausmuseums Passau gesehen und kennengelernt“.

 

Mit diesen Worten eröffnete die Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold den Finnisage – Abend. Dieses Projekt war und ist ein großer Erfolg für alle Beteiligten. Für uns, die DJG in Passau , weil wir die beiden Künstler für Passau gewinnen konnten, für die Stadt Passau bzw. das Oberhausmuseum, das wagte – ich zitiere die Passauer Neue Presse vom 10.Dezember 2022 –, „…den Blick über den europäischen Tellerrand nach Japan und präsentiert eine außergewöhnliche und beeindruckende Sonderausstellung zu einer besonderen Form der Japanischen Papierkunst.“

 

Als Geschenk zur Erinnerung an die Zeit in Passau überreichten Dr. Stefanie Buchhold und Norbert Palsa, 1. Vorsitzender der DJG in Passau, u.a. ein Fotobuch in dem die Momente des Aufbaus der Ausstellung, die Räume mit den aus der Dunkelheit strahlenden Werke aus und mit Washi-Papier, die Freude der 23 Studentinnen und Studenten der Aichi University of the Arts bei den Washi-Papier-Workshops sowie viele Worte und Sätze der Begeisterung aus dem Gästebuch der Ausstellung festgehalten wurden.

 

 

Titelfoto: Holger Bettenhausen

Fotos (Gallerie): Anna Boravlova

 

 

Rückblick „Wood.Water.Light“ zum 40. Jubiläum der DJG in Passau und zur Ausstellung „Schatten.Licht.Gestalt.“

Das Papier-Konzert „Wood.Water.Light“ zum 40. Jubiläum der DJG in Passau und zur Ausstellung „Schatten.Licht.Gestalt.“ im Oberhausmuseum Passau von Koji Shibazaki und Mikako Suzuki.

 

Es war ein ganz besonderer Konzertabend mit der Pianistin Masako Ohta und ein Highlight passend zu unserem 40. Jubiläumsjahr 2023. Eine besondere Ehre gab uns dabei der neue japanische Generalkonsul Kenichi Bessho mit seinem    Konzertbesuch zusammen mit dem ebenfalls neuen Vizekonsul Yusaku Ishizaki.

 

Fotos:  Holger Bettenhausen

Akitaaufenthalt 2023

Im nächsten Jahr 2024 feiern wir das 40. Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Passau und Akita. In diesem Zusammenhang haben wir mit unseren Freunden in Akita im September ein Fotoprojekt gestartet, mit dem Ziel den Bürgern der jeweiligen Partnerstadt einen Blick auf die andere Partnerstadt zu ermöglichen. Die konkrete Arbeit im Projekt ist seit Anfang September 2023 am Laufen. Der Fotograf aus Akita, Yu Kusanagi, hat in den ersten zwei September-Wochen seine Fotos und Eindrücke von Passau erstellt. Im Anschluss reiste der Passauer Fotograf Klaus Ditte´nach Akita und erstellte seinen Fotokatalog mit Aufnahmen der Partnerstadt Akita. Beide Arbeiten münden dann in zwei Ausstellungen in Akita im August 2024 und in Passau ab Ende Oktober 2024. Dabei werden aus jeder Partnerstadt 80 Werke der Fotographen gezeigt.

 

Klaus Ditte´ hat für uns Momente seiner Erlebnisse, die er während seines Aufenthalts fürs Fotografieren in Akita erfahren hat, in den folgenden Fotos schon mal für uns festgehalten. Er hat dabei, wie er er begeistert erzählte, “ eine unglaubliche Gastfreundschaft“ erlebt, die er mit diesen Aufnahmen zeigen möchte.

 

LICHT.SCHATTEN.GESTALT

Einblicke in die Vernissage zur Ausstellung „LICHT.SCHATTEN.GESTALT“ von Koji Shibazaki und Mikako Suzuki im Oberhausmuseum in Passau.

Es erwartet Sie eine Ausstellung auf höchstem Niveau.

Das Oberhausmuseum präsentiert in Kooperation mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Passau e.V. in der diesjährigen Sonderausstellung filigrane Kunstobjekte aus handgeschöpften Japanpapier (washi). Der japanische Künstler und Designer Koji Shibazaki zeigt zusammen mit Mikako Suzuki in den abgedunkelten Ausstellungsräumen schimmernde und leuchtende Objekte aus Papier und Blattgold. Im ersten Teil der Ausstellung erhalten Sie einen tiefen Einblick in die Weltgeschichte des Papiers.

 

Hier geht es zum Trailer der Ausstellung

 

Öffnungszeiten Oberhausmuseum 2023:

Montag bis Freitag 9 – 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 10 – 18 Uhr
(Fotografien: Klaus Ditté)

 

 

 

Sponsoren:

    

 

   

 

 

Impressionen vom Kirschblütenfest

Die Begrüssung übernahm der Vorsitzende der DJG Passau Norbert Palsa und zeigte den neuesten touristischen Film über die Partnerstadt Akita zur Einstimmung.
Lukas Techel hielt danach einen inspirierenden Vortrag über sein Semester an der Universität in der Partnerstadt Akita und Yoriko Czerny kredenzte japanische Köstlichkeiten zum Fest der Kirschblüten.
Ein wundervoller Abend.

Literaturforum der DJG Passau

Das im Jahr 2022 von Andrea Hennrich und Klaus Ditté gegründete Forum für japanische Literatur
blickt 2022 zurück auf 7 interessante Veranstaltungen zu den Werken bedeutender japanischer
Autoren:

 

Yasushi Inoue „Der Tod des Teemeisters“
Haruki Murakami „Die Pilgerreise des farblosen Herrn Tazaki“
Kenzaburo Oe „Eine persönliche Geschichte“
Junichiro Tanizaki „Lob des Schattens“
Yasunari Kawabata „Schneeland“
Yukio Mishima „Bekenntnisse einer Maske“
Ryunosuke Akutagawa „Rashomon“ mit Filmvorführung des Akira Kurosawa Klassikers „Rashomon“ von 1950.

 

Bewusst frei in der Form gehaltene Gesprächsabende gewährten uns vielfältige Einblicke in japanisches Denken und japanische Kunstauffassung.
Ein Höhepunkt war sicherlich die Verbindung von Literatur und Filmkunst am „Rashomon“ Abend.

 

Freuen wir uns auf ein neues Literaturjahr 2023 mit an- und aufregenden Diskussionen. Wir danken allen Literaturfreunden und -freundinnen für die rege Teilnahme und die lebhafte Auseinandersetzung mit den Texten.

 

Unsere ersten Treffen 2023 im Januar und März behandelte den Roman „Die Ladenhüterin“ der 1979 geborenen Autorin und Akutagawa-Preisträgerin Sayaka Murata, gefolgt von dem lierarischen Meisterwerk „Der Goldene Pavillon“ von Yukio Mishima.

 

Wir bitten um Verständnis, dass die Anzahl der Teilnehmer beschränkt ist um ein intensives Gespräch zu ermöglichen.

Japanische Nelkenkirsche gepflanzt

Drei japanische Nelkenkirschenbäume bilden wesentlich das Ambiente der Hofterasse des Evangelischen Zentrums in Passau. Leider war einer dieser kostbaren Bäume im Winter 2018/19 eingegangen.

Wir haben den fehlenden Kirschbaum an die Evangelische Gemeinde gespendet und er konnte im Spätherbst vergangenen Jahres in relativer Bestandsgröße nachgepflanzt werden.

Im April konnten wir die (noch) zarte Blüte des jungen Baumes bewundern …

Passend zu diesem Anlass und im Zeichen von „160 Jahre Deutsch-Japanische Freundschaft“ wurde der Baum von einer Abordnung der Deutsch – Japanischen Gesellschaft in Passau offiziell „übergeben“. Im Bild von links: Frau Ikuko Zur, Marina und Melissa, Norbert Palsa ( alle DJG Passau), Pfarrer Stephan Schmoll und Frau Harumi Kuno.

Leider war es uns aufgrund der Pandemiesituation in diesem Jahr wieder nicht möglich unser Hanami Fest (Kirschblütenfest) in den Räumen des Evangelischen Zentrums zu begehen, was wir aber im nächsten Jahr nachholen werden.